Wasserball im Lehrter Sport-Verein von 1874 e.V.

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2017

Geschrieben von Wolfgang Philipps (philipps)
News >>

Ein ruhiges, aber nicht uninteressantes Jahr lässt sich aus Sicht der Schwimmsportabteilung des Lehrter SV vermelden. In den zurückliegenden Monaten waren wieder an fünf Tagen Übungsgruppen aktiv, die Schwimmsportinteressierten so gut wie aller Altersgruppen Möglichkeiten zur (gesunden) sportlichen Betätigung im nassen Element bieten.

Mitglieder der Abteilung messen sich dabei auch bei Wettkämpfen: Beim Schwimmen sind die Aktiven der SG Lehrte/Sehnde (Lehrter SV/TV Eintracht Sehnde) bis hin zu den Landesmeisterschaften am Start gewesen, wobei für Letztere schon seit langen Jahren auch eine sportliche Qualifikation im Vorfeld vonnöten ist. Auch mehrere Masters-Wettkämpfe für Aktive älterer Jahrgänge wurden besucht. Am 11. Juni steht im heimischen Freibad am Hohnhorstweg zudem das traditionelle Sommerschwimmfest an, das in diesem Jahr seine 35. Auflage seit der Premiere im Jahre 1983 erleben wird.

Die zurückliegende Wasserballsaison konnte mit drei Teams bestritten werden. Während Nachwuchs weiter dünn gesät bleibt, konnte in der jüngsten Vergangenheit auch Quereinsteiger für die Sportart gewonnen werden. Die erste Vertretung der beiden Männer-Mannschaften hat sich nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga aufgrund einer Ligareform in der dritthöchsten Spielklasse wiedergefunden, bliebt dort allerdings ohne Punktgewinn. Die Frauenmannschaft schloss die Bezirksrunde als Vizemeister ab und präsentierte sich damit hinter Bundesligist Waspo 98 Hannover als zweitbester Verein Niedersachsens im Frauenbereich.

In der seit November laufenden Saison ist der Lehrter SV mit zwei Männerteams auf Bezirksebene vertreten, während die Frauenmannschaft in diesem Jahr nur Testspiele absolviert. Keine Punktespielteilnahme, aber gestiegene Resonanz gibt es im Jugend-Bereich zu vermelden, wo nach dem Jahreswechsel erstmals nach langer Durststrecke wieder eine zweistellige Teilnehmerzahl an den Übungsabend verbucht werden konnte.

Zum sportlichen Kern der Schwimmabteilung gehört seit langen Jahren auch Aquafitness, wobei diese Angebote allerdings durchweg in Kursform stattfinden. Bei diesem gut besuchten Teilbereich könnte in Zukunft eine Eingliederung in das umfangreiche Kursprogramm des Hauptvereins erfolgen, was die Attraktivität der sportlichen Angebote des Lehrter SV weiter steigern würde.

Abseits von Wettkämpfen, Punktspielen und Übungsangeboten bescherte die Kampagne „Deutschland schwimmt“, die auch im Lehrter Hallenbad eine Veranstaltung erlebte, der Betätigung im Wasser ein nicht alltägliches Teilnehmer- und Medieninteresse. Die SG Lehrte/Sehnde und die Lehrter Bädergesellschaft hatten nach nur kurzer Planungsphase zur Teilnahme an dem Spendenschwimmen eingeladen, das der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) zusammen mit drei Sponsoren im Rahmen eines bundesweiten Projekts initiiert hatte. Die Altersspanne der Teilnehmer reichte bei der Lehrter Veranstaltung von fünf bis 84 Jahren, wobei binnen sechs Stunden nicht weniger als 217,325 Kilometer (oder 8693 Bahnen) zurückgelegt wurden.

Veränderungen hat es vergangenen Sommer im Abteilungsvorstand gegeben: Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Schwimmwart Heinrich Tann als neuer Abteilungsleiter gekürt, der zudem sein bisheriges Amt in Personalunion weiterführt. Cassandra Röbber übernimmt die neu geschaffene Position der stellvertretenden Abteilungsleiterin. Neu im Vorstand konnte Stefanie Kosik als Kassenwartin begrüßt werden. Verabschiedet wurde hier der langjährige Abteilungsleiter Klaus Hüttig, der das Amt 2003 übernommen hatte. Für seine Tätigkeit als Abteilungsleiter und 3. Vorsitzender des Vereines wurde er mit der goldenen Ehrennadel des LSV geehrt.

Die Planungen für die am 20. Mai startende Freibadsaison und das restliche Kalenderjahr 2017 sind zumindest von Vereinsseite am Laufen. Abschließend gilt der Dank der Abteilung einmal mehr allen Übungsleitern, Helfern und sonstigen Unterstützern für die in den vergangenen Monaten geleistete Unterstützung und anderweitige Hilfe – die Weichen für ein weiteres interessantes Jahr sind gestellt.

Zurück